Betreuungszug SchuleBetreuungszug Schule

Sie befinden sich hier:

  1. Engagement
  2. Jugendrotkreuz
  3. Betreuungszug Schule

Jugendrotkreuz

Betreuungszug Schule

Ansprechpartner

Herr
Heiko Kuhn

Tel: 0177 83 95 33 2
btz-schule(at)drk-of.de

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Offenbach e.V.
Betreuungszug Schule
Spessartring 24
63071 Offenbach

Zeltaufbau

In Stadt und Kreis sind über 500 Kinder und Jugendliche in unseren derzeit 42 Schulsanitätsdiensten aktiv. Doch warum nur da? Warum nicht auch außerhalb der Schulmauern in einem der vielen DRK-Ortsvereine und JRK-Gruppen? 
Diese Fragen stellen sich viele Führungskräfte in unseren Ortsvereinen. Doch eine Antwort darauf zu finden ist schwer. Glaubt man dem aktuellen Freiwilligen-Survey findet man ein paar Antworten, die uns zum Nachdenken anregen: "Ich weiß nicht, wo ich mich engagieren soll" - "Ich weiß nicht, was mich dort erwartet" - "Mich hat noch niemand gefragt, ob ich mitmachen möchte". 
Zwei Punkte, zu denen jeder DRK'ler ganz viel erzählen könnte. Aber wie findet man nun die Leute, die das auch erzählt bekommen möchten, weil sie sich für ein Ehrenamt bei uns interessieren?! Hier ist guter Rat teuer - und selten...

Wir versuchen es aber mal auf folgende Weise - mit einem Pilotprojekt: Alle Schulsanitäter/ innen der weiterführenden Schulen in der Stadt Offenbach mit DRK-Schulsanitätsdienst (6 Schulen) werden zu einer schulübergreifenden Arbeitsgemeinschaft in die Räume des DRK-Kreisverbandes eingeladen. In regelmäßigen Treffen erfahren die Jugendlichen viel über das DRK und seine vielfältigen Aufgaben. Da die Kids in Sachen Erste Hilfe/Sanitätsdienst bereits sehr fit sind, erleben die SSD'ler das DRK anhand einer Fachdienstausbildung Betreuung.

Den Anfang macht ein Rotkreuz- Einführungsseminar und die 8-stündigen Module der neuen Helfergrundausbildung (HGA Betreuung, Technik im Einsatz, Einsatzlehre). Die 16-stündigen Grundlagenlehrgänge Betreuungsdienst und Technik/Sicherheit schließen daran an. Mit einem Ausbildungs- und Übungswochenende im Spätsommer/Herbst soll das Pilotprojekt dann im Dezember mit der vollständigen Fachdienstausbildung abgeschlossen sein. Anschließend können interessierte Schüler/ innen Führungs- und Leitungsausbildungen auf Landesverbandsebene oder Funktionsausbildungen besuchen, um für ihren Einsatz im Betreuungszug der Stadt OF fit zu sein.

Die neu entstehende Gruppe im Kreisverband mit dem schönen Arbeitstitel "BtZ-Schule" (BtZ = Betreuungszug; taktische Einheit des hessischen Katastrophenschutzes) wird ehrenamtlich geleitet. Somit sind Themen und Material von Betreuungsdienst und TeSi jederzeit abrufbar und können flexibel ausgebildet werden.

Der Verlauf der Projektgruppe wird hauptamtlich durch das Team KBL und Team JRK begleitet und evaluiert. Nach Ende einer hoffentlich erfolgreichen Pilotphase ist der Aufbau einer weiteren Gruppe im Kreis Offenbach geplant, der ebenfalls einen Betreuungszug im Katastrophenschutz stellt.