HP_ELMO-Startseite_2018.jpg
Eltern lernen mit in Offenbach (ELMO)Eltern lernen mit in Offenbach (ELMO)

Eltern lernen mit in Offenbach (ELMO)

Ansprechpartnerin

Frau
Selda Seyhan

Tel 069 80 10 81 88

selda.seyhan(at)drk-of.de

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Offenbach e.V.
Soziale Dienste
Wohlfahrts- und Sozialarbeit
Luisenstr. 70
63069 Offenbach

Im Mittelpunkt des Projektes steht die Elternkompetenz mit Blick auf die alters- und entwicklungsspezifischen Bedürfnisse der Kinder.

Eltern werden in ihrer Rolle als Erziehende ermutigt, die sozialen, motorischen und sprachlichen Fähigkeiten ihrer Kinder frühzeitig und gezielt zu fördern und damit die Bildungschancen ihres Kindes zu erhöhen.

Die Betrachtung von unterschiedlichen kulturspezifischen Vorstellungen von Kindheit und Erziehung gehören dabei zum grundlegenden Projektansatz, der insbesondere die Integration von Familien aus verschiedenen Kulturen unterstützt.

Ablauf

Unsere semiprofessionell qualifizierten Projektmitarbeiterinnen besuchen Familien einmal in der Woche zu Hause. Sie geben den Familien Ideen und Anregungen, wie Eltern im Alltag aktiv die Entwicklung ihrer Kinder unterstützen können. Dafür bringen sie Spiel- und Lernmaterialien mit sowie Beispiele für entwicklungsfördernde Kommunikations- und Sprachspiele.

Ergänzend zu den Hausbesuchen finden monatliche Gruppentreffen im Stadtteil statt. Es wird eine Gruppenaktivität zu einem Thema mit den Eltern und Kindern durchgeführt. Es werden Erfahrungen ausgetauscht, Themen der Erziehung vertieft und die sozialen Kontakte zwischen den Familien werden gefördert. Zudem können die Eltern sich mit anderen Familien und den Koordinatorinnen rund um Kind und Elternschaft austauschen.

Die Kinder kommen bei den Gruppentreffen mit Gleichaltrigen in Kontakt und erweitern ihre Spiel- und Bewegungsräume.

Die Erweiterung und Nutzung des sozialen Netzwerkes wird angeregt und der interkulturelle Austausch wird gefördert.

Das Programm wird durch ergänzende Angebote wie Elternkompetenztrainings, freizeitpädagogische Angebote, Erste Hilfe am Kind etc. abgerundet.

Voraussetzungen

  • ELMO spricht Familien mit Kindern im Alter zwischen 2 bis 5 Jahren an.
  • Es ist nicht entscheidend, ob das Kind einen Kindergarten besucht.
  • Die Familien sollten die Bereitschaft mitbringen, an dem Programm für mindestens einem Jahr teilzunehmen.
  • Vor der Anmeldung für das Projekt wird ein Informationsgespräch mit der Koordinatorin durchgeführt, um alle anstehenden Fragen beantworten zu können.

Wer kann Familienmentorin werden?

Über ein speziell entwickeltes Fortbildungsprogramm erhalten Sie eine Qualifikation zur Familienmentorin.

Es werden vor allem Frauen ausgebildet, die in zwei Sprachen zu Hause sind und selbst bereits über eigene Mutterschaft oder eine pädagogische Qualifikation Erziehungskompetenzen erlangt haben.

Dabei spielt weder Herkunft noch Alter eine ausschlaggebende Rolle.

Sie sollten Interesse an der Förderung von Kindern, an der Elternarbeit und Spielfreude besitzen.

Fragen?

Sie haben Fragen zum Projekt „Eltern lernen mit in Offenbach“? Wir freuen uns auf Ihren Anruf!